Hyperhidrose-Therapie

MIT BOTOX GEGEN DAS SCHWITZEN

Gehemmte Schweißproduktion

 

Schwitzen ist eine herausragende Funktion unseres Körpers. Schadstoffe und Gift werden aus dem Körper geschleust. Außerdem wird die Temperatur reguliert. Doch bei einem nicht geringen Anteil der Bevölkerung nimmt das Schwitzen extreme Formen an. Für die Betroffenen von übermäßiger Schweißproduktion (Hyperhidrose) gibt es eine einfache Lösung: die Injektion von Botox. Die Wirkung von Botox-Injektionen gegen übermäßiges Schwitzen ist äußerst zuverlässig. Die Schweißproduktion wird nachhaltig gehemmt, schon etwa 2 Tage nach der Hyperhidrose Therapie setzt der Effekt ein. Der Maximaleffekt tritt etwa zwei Wochen nach der Behandlung ein. Dann hält er durchschnittlich sechs Monate an.

Für die Behandlung werden kleine Mengen Botox großflächig in das Areal injiziert, das stark von der übermäßigen Schweißproduktion betroffen ist. Die Behandlung nimmt etwa 45 Minuten in Anspruch und kostet je nach verwendeter Botox-Menge 500,- oder mehr. Die Wirkung hält durchschnittlich sechs Monate an und lässt sich dann problemlos in unserer Praxis wiederholen. 

Behandlungsdauer:

ca. 45 Minuten

 

Downtime:

keine

 

Wirkungseintritt:

vollständiger Effekt nach 14 Tagen

 

Wirkungsdauer:

durchschnittlich 6 Monate

 

Kosten:

500,-